Seit über 30 Jahren mit handwerklichem Können!

Attendorner Handwerksbetrieb meistert die Gegenwart – gestaltet die Zukunft.
„Am 15. Februar 1983 gründete mein Vater Werner Geschwinde – *2.6.1937 +20.9.2014 – eine Schlosserei im Zentrum der Hansestadt Attendorn am Ennester Weg. In seiner Werkstatt wurden klassische Schmiedearbeiten und Aluminium-Elemente gefertigt. Nach meiner ersten Ausbildung in Olpe zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und der anschließenden Ausbildung zum Metallbauer im Handwerk absolvierte ich direkt den Lehrgang „Schmieden von Damaszenerstahl“ in Augsburg und die Ausbildung „Edelstahl-Rostfrei im Metallbau“ in Lüneburg. Nach der Ausbilderprüfung legte ich dann mit Erfolg die Prüfungen zum Metallbauermeister (Bachelor Professional im Metallbauer-Handwerk) und zum EWF-Schweißfachmann ab. Anschließend gründete ich mit meinem Vater eine GbR und wir wurden Mitglied der Informationsstelle Edelstahl Rostfrei. Im Jahr 2000 eröffnete ich meinen heutigen Fachbetrieb der Metall-Innung. Später nahmen wir an dem Weiterbildungslehrgang „Geländer und Umwehrungen aus Metall“ der Bundesfachgruppe Metallbautechnik teil. Seit 01. Februar 2016 ist mein nach DIN EN 1090 EXC 2 zertifizierter Handwerksbetrieb an der Röntgenstraße 24 im Attendorner Industriegebiet-Ennest. In meinem Metallbaubetrieb werden Sonderkonstruktionen für den täglichen, sicheren Einsatz rund ums Haus gefertigt. Mit unserem handwerklichen Können und unter Zuhilfenahme moderner Verarbeitungsmaschinen erstelle ich gemeinsam mit einem Werkstatt-Team aus Meistern, Gesellen und Auszubildenden Metall- und Edelstahlerzeugnisse für die verschiedensten Anwendungsbereiche – vom Kläranlagenbau bis zur Inneneinrichtung von Geschäftsräumen. Die Produktpalette – z.B. Handläufe, Geländer, Vordächer – ist so vielseitig wie die Wünsche meiner Kunden. Und wir fangen gerade erst an.“ sagt Olaf Geschwinde